Binnen zehn Jahren

Straßen.NRW will fast 400 Brücken sanieren

NRW - Dass die Brücke der Autobahn 1, die bei Leverkusen über den Rhein führt, langfristig ersetzt werden muss, ist schon länger klar. Sie steht auf einer Liste des Landesbetriebs Straßenbau (Straßen.NRW) mit elf anderen Autobahnbrücken, deren Sanierung nicht wirtschaftlich wäre.

Insgesamt geht Straßen.NRW von fast 400 Brücken an Autobahnen und anderen Fernstraßen in Nordrhein-Westfalen aus, die in den nächsten zehn Jahren saniert oder ersetzt werden müssen. Die Kosten sind mit 3,5 Milliarden Euro veranschlagt. Insgesamt ist Straßen.NRW für 10.000 Brücken an Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen zuständig. Die Kreise und Kommunen betreuen die Brücken an ihren Straßen selbst.

Lesen Sie auch:

Experten prüfen Risse in Leverkusener Autobahnbrücke

Trotz des Sanierungsbedarfs müssen Autofahrer laut Straßen.NRW aber keine Angst haben, dass eine Brücke unter ihnen zusammenbricht. Die Bauwerke werden regelmäßig überprüft. Bei der Planung wurde außerdem ein Puffer für die Belastung eingerechnet. Allerdings tragen die Brücken heute sehr viel mehr Güterverkehr als in den 60er oder 70er Jahren vorhergesehen, mit steigender Tendenz. Und ein Lastwagen übt stärkeren Druck auf das Bauwerk aus als tausende Pkw. Wenn für eine Sanierung eine Brückenseite gesperrt wird und die andere eine Spur mehr aufnehmen muss, steigt die Belastung für diese Zeit sogar noch weiter. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare