Polizei hofft auf Hinweise zum Besitzer

"Fund-Stinktier" von Hagen wohl schon seit rund zwei Wochen unterwegs

+
Das Tier hat sich auf bisher unerklärliche Weise in den Hagener Wäldern verirrt.

[Update 21.51 Uhr] Hagen - Hunde haben am Sonntag in Hagen ein "fremdartiges, schwarz-weißes Tier" gewittert, so die Polizei. Wie sich herausstellte, handelte es sich um ein Stinktier. Und das gibt den Beamten einige Rätsel auf. Unterdessen ist klar: Das Tier scheint schon länger "auf Wanderschaft" gewesen zu sein.

Die Hunde eines Spaziergängers witterten am Sonntag gegen 13 Uhr an der Kattenohler Straße in Hagen das "fremdartige, schwarz-weiße Tier", teilt die Polizei mit. Es kauerte augenscheinlich erschöpft unter einem Busch - an der Straße, die neben der A 45 verläuft.

Der Hagener informierte daraufhin die Beamten. Schnell stand fest, dass es sich bei dem eigentümlichen Tier um ein Stinktier handelte. Mithilfe eines Mitarbeiters des Tierschutzes konnte es eingefangen werden. Der "Skunk" wird zurzeit in einer Wildtierauffangstation untersucht und behandelt. 

Wem ist das Tier auch aufgefallen?

Stinktiere sind für gewöhnlich nicht in der freien Wildbahn Europas heimisch, informiert die Polizei weiter. Deshalb gibt das Tier allen Beteiligen Rätsel auf: Wie das Raubtier sich in Hagens Wälder verirrte, ist völlig unklar. 

Deshalb fragte die Polizei: Wem ist das Tier bereits in den vergangenen Tagen aufgefallen?

Schalksmühlerin hat das Tier gesehen

Auf unsere Berichterstattung hin meldete sich am Montagabend die Schalksmühlerin Heike Müller in der Redaktion, die sich natürlich auch noch an die Polizei wenden wollte.

Sie ist sicher, das Stinktier schon vor fast zwei Wochen gesehen zu haben. "Wir haben es scheinbar auch gesehen, jedoch geglaubt, dass wir uns nach einer langen Autofahrt wohl getäuscht haben müssen. Gesehen haben wir es am Dienstag, 22. April gegen 21.30 an der B54 - kurz hinter der Eisenbahnbrücke am Marienhof, in Laufrichtung Ambrock", so Heike Müller, die an besagtem Abend auf dem Weg nach Hause war.

Wer kennt den möglichen Besitzer des Tieres? Hinweise werden von der Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331-986 2066 entgegen genommen. - eB

Lesen Sie auch:

Feuerwehr am Dortmunder Hauptbahnhof im Einsatz - Verspätungen und Ausfälle

Angriff auf 550 Schweine? Lebenswichtige Lüftung im Stall ausgestellt

Speicherkarte mit Missbrauchsszenen gefunden: Verdächtiger in U-Haft

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare