Steinbrück verteidigt Vermögenssteuer-Pläne

SIEGEN - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat die Vermögenssteuerpläne der Sozialdemokraten verteidigt. Dabei gehe es vor allem um große Privatvermögen.

 "Es wird mit mir keine Vermögenssteuer geben, die in die Substanz und die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes eingreift", sagte er am Montag in Siegen vor mehr als 1500 Unternehmensvertretern. Steuererhöhungen seien unumgänglich. "Aber ich meine einige Steuern für einige und nicht alle Steuern für alle."-dpa/lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare