Stau-Wochenende zum Ferienbeginn in NRW

MÜNSTER/EESSEN - Wenn in Nordrhein-Westfalen am Freitag die Ferien beginnen, brauchen Autofahrer viel Geduld. 21 größere Baustellen hemmen in NRW den Verkehr, sieben weitere Bundesländer haben Ferien und ein Teil der Niederlande wird sich ebenfalls auf den Weg in den Urlaub machen.

"Das wird das erste heiße Stau-Wochenende dieser Saison", sagte ein Pressesprecher des ADAC.

Auf dem Weg nach Norden an die See müssen die Urlauber dann vor allem auf der A1 von Köln über Bremen und auf der A2 von Köln in Richtung Hannover mit Staus rechnen. In Richtung Süden verzögert sich die Fahrtzeit wahrscheinlich auf der A3 über Frankfurt und Nürnberg. "Wie lange die Wartezeiten genau dauern werden, können wir jetzt noch nicht präzise sagen", hieß es vom Pressesprecher des ADAC.

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen will an den Hauptreisetagen daher auf Tagesbaustellen verzichten. Trotzdem rät das Ministerium, nicht am Freitag oder Samstag in den Urlaub zu fahren. Erfahrungsgemäß werde es am Sonntag ruhiger.

Die Meteorologen erwarten für das erste Ferienwochenende in NRW wechselhaftes Wetter, zeitweise Sonne. Schön werde am Samstag und Sonntag vor allem die erste Tageshälfte. Der DWD sagt Temperaturen zwischen 20 und 24 Grad voraus. Das Gewitterrisiko sei deutlich geringer als an den vorherigen Tagen. Am Donnerstag und auch am Freitag, wenn viele Familien schon in den Urlaub starten, sind allerdings kräftige Gewitter und Schauer zu erwarten. Bis dahin bleibt es nach Vorhersage der Meteorologen schön sommerlich. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare