Starke Feinstaubbelastung durch Trockenheit und Windstille

+

DÜSSELDORF - Das Wetter hat die Feinstabbelastung in Nordrhein-Westfalen stark ansteigen lassen. In viele Städten seien am Dienstag Feinstaubwerte weit über der festgelegten Alarmschwelle gemessen worden.

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) teilte am Dienstag mit, dass in vielen Städten Überschreitungen der Alarmschwelle von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen wurden. Besonders hohe Werte seien am Mittag (14.00 Uhr) in Aachen (114), Gelsenkirchen (108) und Dortmund (104) ermittelt worden. Da die Wetterlage voraussichtlich anhalte, müsse auch am Mittwoch mit ähnlich hohen Feinstaubbelastungen gerechnet werden. Das Lanuv empfahl deshalb, unnötige Autofahrten zu vermeiden und auf den Betrieb von Ofen- und Kaminheizungen zu verzichten. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare