Stallpflicht für Geflügel in NRW-Risikoregionen

+

DÜSSELDORF - In Nordrhein-Westfalen wird ab sofort für Geflügel in bestimmten Risikoregionen eine Stallpflicht gelten. Anlass seien Verdachtsfälle des hoch ansteckenden Vogelgrippe-Virus H5 N8 bei Wildvögeln.

Welches die Risikoregionen seien, werde am Dienstag bekanntgegeben.

Es handele sich um Gebiete mit durchziehenden Wildvögeln. Allen Haltern von Hausgeflügel werde empfohlen, die Tiere ab sofort im Stall zu lassen. Übertragungen auf den Menschen seien unwahrscheinlich.

Die Stallpflicht gelte für konventionelle Betriebe, Biobetriebe und private Halter von Hausgeflügel. Alle freilaufenden Legehennen, Masthühner und Puten aber auch Enten und Gänse oder sonstiges Geflügel müssten in den betroffenen Regionen von Dienstag an bis auf Weiteres in ihren Ställen bleiben, um einen direkten Kontakt zu Wildvögeln zu vermeiden.

Vogelgrippe-Verdachtsfälle waren in Mecklenburg-Vorpommern und den Niederlanden gemeldet worden. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare