Stadtführung: So zeigen Sie Ihrem Besuch die Stadt

+
Eine gut organisierte Stadtführung verspricht tolle Urlaubserinnerungen.

An Feiertagen kommen gerne Freunde zu Besuch. Als Gastgeber fällt Ihnen die Aufgabe zu, diese durch die Stadt zu führen und die lokalen Attraktionen zu präsentieren. Wir verraten Ihnen, wie Ihre persönliche Stadtführung ein spannendes Erlebnis wird.

Spontaner Besuch aus der Ferne kündigt sich an. Ihnen bleibt also wenig Zeit, um sich den Kopf darüber zu zerbrechen, wie Sie die Zeit mit Ihren Gästen verbringen wollen. Am besten fahren Sie mit der Idee, Ihren Freunden die Stadt so zu zeigen, wie Sie sie sehen. Anstatt einzelne Sehenswürdigkeiten herauszupicken, bietet sich eine Stadtführung an, die den individuellen Interessen Ihres Besuchs entspricht. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der kreativen Planung einer City-Tour:

Ausgefallene Stadtführungen

Viele Touristen beginnen ihre Stadtführung mit einer Rundfahrt in einem Bus. Eine solche Tour verschafft zwar einen groben Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die Architektur der Stadt, doch ein Gefühl für Land und Leute bleibt ihnen so verwehrt. Schnelle Inspiration für intensive Begegnungen mit der fremden Stadt finden Sie zum Beispiel im Internet auf Stadtportalen. Diese empfehlen zum Beispiel aktuelle Ausstellungen oder Veranstaltungen und ermöglichen Ermäßigungen für Sightseeing-Touren.

Zeigen Sie Ihren Gästen interessante Orte, die Ihnen Einblicke in die Lebensart der Stadtbevölkerung geben. Bestens geeignet sind kulinarische Erkundungstouren, die eine Stadtführung mit Verköstigungen auf Märkten, in Brauereien oder Weinlokalen verbinden. So lernt Ihr Besuch nicht nur die Stadt, sondern auch lokale und regionale Spezialitäten kennen.

Ein besonderer Spaß für geschichtlich Interessierte sind Stadtführungen, die von historischen Figuren, Dichtern oder Denkern geleitet werden. Hinter der Maskerade einer solchen Figur stecken meist ausgebildete Schauspieler, die Hintergründe und Anekdoten ihrer Stadt aus der Sicht eines Prominenten zum Besten geben.

Mit sportlichem Besuch schwingen Sie sich einfach aufs Rad. In vielen Städten werden geführte Radtouren angeboten, die neben dem Stadtkern auch die schönsten Parks und Grünanlagen auf ihrem Kurs haben. Eine Alternative zum Rad ist der Segway. Mit dem elektrisch angetriebenen Stehroller bewältigen Sie weite Strecken in kürzester Zeit.

Kulturelle Veranstaltungen

Am Abend lohnt sich ein Blick in das kulturelle Veranstaltungsprogramm der Stadt. Je nach Geschmack besorgen Sie Karten für Theater, Konzert oder Lesung. Mit etwas Glück findet gerade ein Stadtfest oder Festival statt, bei dem lokale Musiker auftreten. Bei Volksfesten lassen Trachtenvereine oder Tanzgruppen die Tradition der Region aufleben – ein idealer Ort, um Auswärtigen Ihre Kultur näher zu bringen.

Ein Besuch in Ihrem Lieblingsrestaurant

Nach einem anstrengenden Tag kümmern Sie sich vor allem um das leibliche Wohl Ihrer Gäste. Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihrem Besuch Ihr Lieblingslokal vor. Achten Sie darauf, dass auf der Speisekarte auch einheimische Spezialitäten stehen, die Sie gemeinsam probieren können. Hierfür eigenen sich insbesondere ansässige Brauereien oder Weinlokale.

Die Stadt erkunden mit Kindern

Sind Kinder mit von der Partie, passen Sie Ihr Programm den Bedürfnissen der Kleinen an. Manche Orte bieten Stadtführungen für Kinder an, die den kleinen Besuch in einer Art Schnitzeljagd auf Entdeckungsreise schicken. Suchen Sie zudem Museen für Kinder heraus, in denen kleine Gäste Objekte anfassen oder selber experimentieren dürfen. Oft gibt es museumspädagogische Führungen, die die Erkundung von Neuem mit spielerischen Elementen verbinden.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare