1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

A45-Brücke gesprengt: Video und Bilder von der Sprengung der Talbrücke bei Wilnsdorf

Erstellt:

Von: Vanessa Moesch, Kai Osthoff

Kommentare

Die A45-Brücke bei Wilnsdorf wurde gesprengt. Mit etwas Verspätung fiel die Talbrücke Landeskroner Weiher in sich zusammen. Bilder und Video hier.

Update vom 30. Oktober, 11.24 Uhr: Monatelange Arbeit von Sprengmeister Eduard Reisch und seinem Team bei den Vorbereitungen zur großen Sprengung der Talbrücke Landeskroner Weiher in Wilnsdorf wurden am Sonntag in wenigen Minuten abgeschlossen. Eigentlich sollte um 10 Uhr der Sprengknopf gedrückt werden, doch da wurde dem Fachmann noch Personen gemeldet, die sich verbotenerweise in dem Sicherheitsradius aufhielten.

Sprengung A45-Brücke bei Wilnsdorf
Die A45-Talbrücke Landeskroner Weiher ist am Sonntag erfolgreich gesprengt worden. © Kai Osthoff

A45: Sprengung von Autobahn-Brücke heute - Talbrücke bei Wilnsdorf weg

Nachdem der Radius dann menschenleer war und auch vorher schon mittels einer Drohne samt Wärmebildkamera das gesamte Areal abgeflogen worden war, gab es dann um 10.04 Uhr den langen Knall, eine große Staubwolke und innerhalb weniger Sekunden stürzte das 377 Meter lange Bauwerk 36 Meter senkrecht in die Tiefe. „Rund 10.000 Tonnen Material, bestehend aus Beton und Eisen liegen nun fachgerecht in die dafür vorbereiteten Fallbetten“, erklärte der Sprengmeister nach der Sprengung.

352 Bohrlöcher waren für die knapp 100 Kilogramm Sprengstoff in die acht Pfeiler gearbeitet worden. Erleichtert zeigte sich Eduard Reisch dann, nachdem die ersten Überprüfungen ergeben hatten, dass alles 100 Prozent geklappt hatte. Im weiteren Verlauf wurde mit einer Drohne die noch vorhandene Brücke überprüft.

Auf einem großen Bildschirm hatten auch gleich Ingenieure einen exakten Blick auf die Lager der Brücke. 16 Messgeräte an unterschiedlichsten Stellen waren zusätzlich aufgestellt worden. Mit denen wurde auch die Erschütterung gemessen. Wie schon bei den vergangenen Sprengungen war auch der explosive Abriss der Talbrücke Landeskroner Weiher erfolgreich verlaufen.

Viele Schaulustige bei A45-Brückensprengung im Siegerland

Auch wenn vorab die Bevölkerung gebeten worden war, doch lieber zuhause zu bleiben, hatten sich einige hundert „Schaulustige“ doch nicht darangehalten und waren auf vielen exponierten Waldwegen und Freiflächen zusammengekommen, um sich das Spektakel doch hautnah zu erleben.

In den nächsten Tagen wird damit begonnen, die gesprengte Brücke vor Ort zu recyceln und mit Lastwagen abzutransportieren. Bis dann eine neue Brücke gebaut wird und das noch bestehende Bauwerk ebenfalls gesprengt wird, das wird noch ein paar Jahre dauern. 

A45: Brücke bei Wilnsdorf wird am Sonntag, 30. Oktober, gesprengt

[Erstmeldung] Wilnsdorf - Aus alt mach neu, doch bis dahin muss noch viel Arbeit ins Projekt gesteckt werden. Das Ziel ist der Ersatzneubau der A45-Talbrücke Landeskroner Weiher. Am Sonntag (30. Oktober) wird daher das erste Teilbauwerk in Fahrtrichtung Dortmund gesprengt.

Geplant ist der große Knall um 10 Uhr, vorausgesetzt alles funktioniert so, wie es soll. Dann soll die 377 Meter lange Brücke in sich zusammenfallen. Der Weiher soll dann in seinen Ursprungszustand versetzt werden. Nach der Fertigstellung der Autobahn sollen dann je drei Fahrstreifen in Richtung Dortmund und Frankfurt vorhanden sein.

Um Schaulustige zu schützen, wird das Gelände kurz vor der Sprengung noch einmal mit einer Drohne samt Wärmebildkamera überflogen. Zudem werden die Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Siegen 22 Absperrposten in der Absperrzone im Radius von 250 Metern besetzen, um die Sicherheit der Personen gewährleisten zu können.

Brücke bei Wilnsdorf an der A45 wird gesprengt: Diese Plätze sind gesperrt

Die A45 wird zwischen den Anschlussstellen Wilnsdorf und Haiger/Burbach von 8 bis 14 Uhr gesperrt, wie Autobahn Westfalen mitteilt. Auch die Zufahrt zum Wanderparkplatz „Landeskroner Weiher“ über die L723 ist am Sprengtag nicht möglich. Die Zufahrtsmöglichkeiten in die Wald- und Forstwege von der B54 aus werden ebenfalls abgesperrt. Außerdem gilt an der B54, die als Bedarfsumleitung für die abgesperrte A45 fungiert, ein absolutes Halteverbot.

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. In Fahrtrichtung Frankfurt führt die U34 über die B54; in Fahrtrichtung Dortmund wird der Verkehr über die U21 über Gilsbach (L723) zur Anschlussstelle Wilnsdorf geführt.

A45: Brücke bei Wilnsdorf wird gesprengt: Die Signale

Das erste Sprengsignal soll um 9.45 Uhr ertönen. Dies ist ein langer Fanfarenton und kündigt den offiziellen Beginn der Sprengung an. Es erfolgen noch ein zweites Sprengsignal sowie eine Vergrämungssprengung zum Schutz der Vögel. Nach der Sprengung um 10 Uhr erfolgt um 10.15 Uhr eine Überprüfung des Sprengergebnisses durch den Sprengberechtigten. Um 10.30 Uhr wird die Sprengung dann mit dem dritten Sprengsignal (drei kurze Fanfarentöne – Entwarnung) beendet.

Die A45-Brücke in Wilnsdorf wird gesprengt. Die Menschen in Lüdenscheid warten dagegen weiter sehnlich darauf, dass die gesperrte Rahmede-Brücke endlich fällt, damit eine neue gebaut werden kann. Der Termin für Dezember 2022 wurde einkassiert. Im Zuge des Brückendesasters in Lüdenscheid gerät nun auch der ehemalige NRW-Verkehrsminister und heutige Ministerpräsident Hendrik Wüst in die Kritik.

Auch interessant

Kommentare