Spiele-Konsolen: Welche ist die richtige für mich?

+
Spiele-Konsolen sind so unterschiedlich wie ihre Benutzer.

Konsolen-Spieler sind sehr unterschiedlich. Der eine schießt sich als hochgerüsteter Elite-Soldat durch den Dschungel. Der andere hüpft als knuffige Handpuppe durch eine Spaßwelt. Die Auswahl der Konsole hängt also stark vom Spieleangebot ab. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie die richtige finden.

Die Konsole als Brettspiel-Ersatz

Spiele-Konsolen haben sich in der Familien-Unterhaltung etabliert. Besonders die Wii von Nintendo gilt als Alternative zum klassischen Brettspiel. Die ursprüngliche Wii und ihre aktuelle Nachfolgerin, die Wii U, punkten vor allem mit ihrer Vielzahl an familienfreundlichen Spielen.

Nintendo nutzt die Bewegungen der Spieler als Steuerung. Das brachte Sport-Spiele hervor, die dazu animieren, sich zu bewegen, statt auf Knöpfchen zu drücken - zum Beispiel Wii-Sports, beim dem man unter anderem Tennis oder Golf spielen kann. Es gilt als das meistverkaufte Spiel der Welt, trotz nicht allzu aufwändiger Programmierung. Zusatzgeräte wie das „Balance-Board“, eine Art Balanciergerät, sollen die Spiele-Konsole zu einer Multi-Funktions-Maschine machen, die unterhält – und fit macht.

Die Wii bietet neben Sport- oder Jump-and-run-Abenteuern auch Games für Erwachsene, bei denen geschossen wird. Doch das Hauptaugenmerk liegt auf familienfreundlichen, unterhaltsamen Spielen. Die Wii ist daher für Familien und Gelegenheitsspieler gut geeignet.

In HD über die Rennstrecken der Welt

Ganz anders stellt sich die Spielewelt von Sony PlayStation und Microsoft Xbox dar. Beide Konsolen, deren neueste Auflagen demnächst auf den Markt kommen, bieten High-End-Technik im Spiele-Bereich. Mit hochauflösenden 3D-Bildern und schnellen Prozessoren richtet sich das Angebot vor allem an erwachsene Viel-Spieler. Rennsimulationen, Rollenspiele oder Shooter nutzen die Grafikmöglichkeiten der Konsolen weidlich aus und werden daher bevorzugt auf diesen Geräten gespielt. Die Hersteller geben bekannte Spielserien wie „Halo“ oder „Gran Turismo“ teilweise exklusiv für einen Konsolentyp heraus. Dadurch ist die Software genau auf die Möglichkeiten der Hardware abgestimmt.

Mit „Kinect“ beziehungsweise „Move“ bieten auch Microsoft und Sony Möglichkeiten zur Steuerung mit dem Körper. Bekannt sind die Konsolen aber für ihre technisch hochwertigen Spiele. Es gibt Games für Kinder, doch sind die beiden Konsolen eher für erwachsene Viel-Spieler geeignet.

Überblick über die Konsolen

Für viele Kunden spielen Preis und Auswahl an Spielen die wichtigste Rolle beim Kauf einer Spiele-Konsole. Hier ein paar Daten:

  • Wii: Nintendos Erfolgsmodell hat schon einen Nachfolger. Darum ist sie vergleichsweise günstig. Sie kostet zwischen 130 und 170 Euro. Für die Konsole existieren mehr als 2.000 Spiele.
  • Wii U: Für das Nachfolger-Modell verlangt der Handel rund 350 Euro. Es stehen bisher mehr als 500 Spieletitel zur Auswahl.
  • Xbox 360: Microsofts Spiele-Konsole mit großem Speicher kostet rund 170 Euro. Allerdings steht auch hier schon der Nachfolger bereit. Mehr als 1.200 Spiele kann das Gerät bieten.
  • Xbox One: Das neue Flaggschiff von Microsoft soll rund 500 Euro kosten, wenn es im Herbst 2013 auf den Markt kommt. Einige exklusive Spiele sind schon angekündigt.
  • PlayStation 3: Für viele Spieler ist sie „die“ Konsole. Sie kostet rund 170 Euro. Mehr als 1.500 Spiele werden dafür angeboten.
  • PlayStation 4: Sie kommt im Herbst 2013. Dann soll die „PS4“ etwa 400 Euro kosten. Viele Programmierer haben angekündigt, für die Konsole Spiele zu entwickeln.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare