An der Sparkasse in Soest

Acht Männer geraten aneinander, dann fällt ein Schuss - Polizei ermittelt

Sparkassenfiliale an der Niederbergheimer Straße.
+
Der Tatort: Sparkassen-Filiale in Soest.

Viel Blaulicht war in der Nacht zu Mittwoch vor einer Filiale der Sparkasse zu sehen. Mehrere Männer sollen dort aneinander geraten sein. Eine Person wurde durch eine Schusswaffe verletzt.

Soest - Bei einer Auseinandersetzung zwischen acht Männern, ist ein 35-Jähriger aus Soest durch einen Schuss verletzt worden. Die Tatbeteiligten flohen - erst an der Autobahn wurden sie gestoppt.

StadtSoest
Einwohner47.514 (31. Dez. 2019)
StadtgliederungKernstadt und 18 Stadtteile

Schusswaffe im Spiel: Acht Männer geraten vor Sparkassen-Filiale aneinander

Die Polizei Kreis Soest wurde um 1.41 Uhr in der Nacht zu Mittwoch alarmiert. Im Bereich der Sparkasse hatte es eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen insgesamt acht Männern gegeben. Dabei habe einer der Tatverdächtigen, ein 31-Jähriger, mit einer Schreckschusswaffe auf den Soester geschossen. Der Mann wurde leicht verletzt.

Dazu muss es eine Schlägerei gegeben haben: Laut Polizei wurde ein junger Mann (22) aus Bergkamen ebenfalls leicht verletzt - durch Schläge. Vier Männer flüchteten daraufhin mit zwei Autos vom Tatort, wurden aber von der Polizei kurze Zeit später auf der Autobahn angehalten und vorläufig festgenommen.

Nur einer der acht Männer hat seinen Wohnsitz in Soest, die anderen kamen aus Bergkamen, Kierspe, Gummersbach, Düsseldorf und anderen NRW-Städten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare