Die Sonne scheint und die Dermatologen warnen

+

KÖLN - Der Frühling ist da. Der Sonnenschein und die angenehmen Temperaturen treiben die Menschen wieder ins Freie. Doch schon jetzt ist Vorsicht geboten - ein Sonnenbrand droht.

Sonne satt am Wochenende - und schon kann es einen Sonnenbrand geben. "Die noch eher kühlen frühlingshaften Temperaturen täuschen darüber hinweg, wie intensiv die Sonne bereits ist", sagte der Hautarzt Dr. Herbert Kirchesch am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Köln. "Je nachdem, was man tut und wie lange man sich in der Sonne aufhält, kann es einen durchaus schon erwischen." Wer zum Beispiel eine Radtour plane oder im Garten arbeiten wolle, sollte empfindliche Hautstellen vorsorglich mit Sonnenschutz eincremen, riet der stellvertretende Landesvorsitzende Nordrhein im Berufsverband der Deutschen Dermatologen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare