So finden Sie das passende Weihnachtsgeschenk für Kinder

+
Ein Weihnachtsgeschenk für Kinder zu finden, kann mitunter ganz schön schwer sein.

Wenn die ersten Lebkuchen im Supermarkt liegen, beginnt für viele Eltern die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder. Bei dem überbordenden Angebot in den Spielzeugläden eine echte Herausforderung. Wir haben Tipps, wie Sie das Richtige unter den Baum legen.

Wunschzettel erleichtert die Auswahl

Ihre elterliche Vorstellung von tollen Geschenken überschneidet sich nur selten mit den Wünschen Ihrer Kinder. Dennoch sollten Sie zumindest zum Teil auf die Kleinen eingehen. Denn was hilft es, wenn das Weihnachtsgeschenk zwar pädagogisch wertvoll ist, aber bald in der untersten Ecke der Spielzeugtruhe verschwindet? Lassen Sie Ihre Kinder einen Wunschzettel an das Christkind oder den Weihnachtsmann schreiben und helfen Sie ihnen dabei. So können sie auf die Art (und den Preis) des Geschenks Einfluss nehmen und der Nachwuchs freut sich sicher über das Geschenk.

Etablierte Hersteller haben Vorteile

Ob Ritterburg, Piratenschiff oder Weltraum-Station: Spielzeug-Klassiker wie Playmobil oder Lego finden sich schon seit Jahrzehnten in den Kinderzimmern. Die ausbaubaren Spielwelten dieser etablierten Hersteller sind als Weihnachtsgeschenk besonders beliebt. Denn Freunde und Verwandte können kleinere oder größere Ausbausätze zum Hauptgeschenk beisteuern. Außerdem sind meist alle Welten einer Firma miteinander kompatibel, so dass die Kinder Figuren oder Ausrüstung frei kombinieren können. Sollte einmal etwas kaputt oder verloren gehen, bekommen Sie auch in einigen Jahren noch Ersatz.

Prüfsiegel geben Sicherheit beim Weihnachtsgeschenk

Achten Sie bei Weihnachtsgeschenken für Kinder darauf, dass Sie sichere und altersgerechte Produkte kaufen. In der Regel geben die Hersteller das empfohlene Alter auf der Packung an. Spielzeug für Größere ist für Kleinkinder zu kompliziert, unverständlich oder sogar gefährlich – wenn es verschluckbare Kleinteile enthält. Es gibt außerdem eine ganze Reihe von Prüfsiegeln, die sicherstellen sollen, dass das Spielzeug den gesetzlichen Anforderungen entspricht:

  • Das bekannteste Symbol ist das GS-Zeichen. Es steht für „Geprüfte Sicherheit“ und zeigt, dass die gesetzlichen Richtlinien bei Sicherheit und Herstellung eingehalten wurden.
  • Ein Teddybär ist das Zeichen für das Proof-Siegel des TÜV-Rheinland. Spielzeug, das damit ausgezeichnet ist, wird jährlich auf die Einhaltung der deutschen und europäischen Sicherheitsvorschriften getestet.
  • Das Spiel-Gut-Siegel verleiht der gleichnamige Verein. Hier wird das Spielzeug von Pädagogen, Medizinern, Chemikern und etlichen anderen Experten bis ins Detail untersucht.
  • Wenn das Produkt schadstoffarm und auch für Kleinkinder geeignet ist, bekommt es das LGA-Zertifikat der bayerischen Landesgewerbeanstalt.
  • Das Toxproof-Zeichen des TÜV Rheinland steht für eine unbedenkliche chemische Zusammensetzung.
  • Wenn das Weihnachtsgeschenk mit Strom funktioniert, achten Sie auf das VDE-Prüfsiegel. Daran erkennen Sie, ob es den Bestimmungen des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik entspricht.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare