Tolle Luftbilder aus Winterberg

Dank Kunstschnee: Skilifte im Sauerland laufen wieder

+

[UPDATE 15.10 Uhr] WINTERBERG/ESSEN - Im Hochsauerland kommt der Wintersport wieder auf Touren. Am Wochenende konnten Skifahrer auf zwei Dutzend künstlich beschneiter Pisten wieder auf die Bretter steigen.

"Die Kanonen laufen überall auf Hochtouren. Man kann das von hier oben an den Schneefahnen sehen", sagte Wetterbeobachter Jürgen Weiler vom Deutschen Wetterdienst auf dem Kahlen Asten. Unterhalb seines Turms beschränkt sich der Naturschnee auf wenige Zentimeter.

Nach der Tauwetter-bedingten Pause im neuen Jahr waren die ersten Lifte am Samstag wieder in Betrieb. Am Sonntag liefen in elf Skigebieten in Winterberg, Schmallenberg, Olpe und im hessischen Willingen insgesamt 38 Lifte.

Eindrücke aus Winterberg:

Winter-Idylle in Winterberg 2013

Im Flachland betrieben einige Mutige ein Wintervergnügen ganz anderer Art: 234 Rettungsschwimmer und -taucher der DLRG warfen sich Samstag beim traditionellen Neujahrsschwimmen in Düsseldorf in den eisigen Rhein.

Die Kälte bleibt mindestens bis zum nächsten Wochenende erhalten. In der Höhe und in Tälern kann es nachts bis zu minus 12 Grad kalt werden. Im Flachland schaffen es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes die Tageswerte nur im Westen bis an die Taugrenze. Dabei es ist heiter bis wolkig. Gelegentlich fällt Schnee. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare