Unfall am Donnerstagabend in Baustelle bei Siegen-Süd

Auf A45 überschlagen: Frau (39) aus Hagen verletzt, enormer Schaden

+

Siegen - Das war ein Unfall mit gravierenden Auswirkungen auf den Verkehr rund um Siegen! In Höhe der Anschlussstelle Siegen-Süd überschlug sich am Donnerstagabend in Fahrtrichtung Frankfurt in einer Baustelle das Auto einer 39-Jährigen aus Hagen. Zwei weitere Autos wurden in den Unfall verwickelt und deren Fahrer ebenfalls verletzt. Die Sauerlandlinie war über Stunden gesperrt, der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 80.000 Euro.

Die 39-jährige Autofahrerin aus Hagen war mit ihrem VW Golf gegen 17.40 Uhr auf der linken Spur der A45 in Richtung Frankfurt unterwegs und wechselte im Bereich einer Baustelle in Höhe Siegen-Süd auf den mittleren Fahrstreifen. 

"Dabei prallte der VW Golf aus bislang ungeklärter Ursache gegen die Baustellenabsperrung. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte auf das Heck eines Skodas. Anschließend überschlug sich der VW mehrfach, rutschte weiter über den Asphalt und stieß schließlich gegen das Auto einer 47-Jährigen aus Biedenkopf. Ein 38-Jähriger aus Aschaffenburg erkannte die Situation im Rückspiegel und konnte noch rechtzeitig ausweichen", so die Polizei Dortmund am Freitagnachmittag zum Unfallhergang.

Ersthelfer hätten am Unfallort angehalten und die 39-Jährige bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgt. "Sie wurde, ebenso wie die 47-Jährige und der 34-jährige Skodafahrer (aus Gummersbach) mit leichten Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser gefahren", so die Polizei.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme habe die A45 für mehrere Stunden gesperrt werden müssen. Es sei ein zwischenzeitlicher Rückstau von zwölf Kilometern entstanden. Die Polizei schätzte die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 81.000 Euro. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare