18-Jähriger sitzt in U-Haft

Sexueller Übergriff an ZUE: Haftbefehl!

+
In der Nähe der ZUE in Echtrop hat sich der sexuelle Übergriff ereignet.

Möhnesee - Haftbefehl nach einem sexuellen Übergriff auf eine 16-Jährige an der ZUE in Möhnesee-Echtrop!

Am Donnerstag, 5. Dezember, kam es laut Angaben der Polizei in der Nähe der ZUE in Möhnesee-Echtrop zu einem sexuellen Übergriff auf eine 16-jährige Frau aus Schmallenberg

"Als Tatverdächtiger konnte nun ein 18-jähriger algerischer Staatsbürger ermittelt werden", erklärte die Polizei am Montagmorgen. Das zuständige Amtsgericht erließ am vergangenen Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Verdächtigen. 

Zeugen hatten am Tat-Abend gegen 20.15 Uhr an der Straße Auf der Alm in Echtrop einen Mann und eine Frau in einem Straßengraben bemerkt. Einer der Zeugen sprach den Mann - bei dem es sich aktuellen Erkenntnissen zufolge um den in U-Haft sitzenden Mann handeln soll - an. 

Nachdem die Zeugen auf sein Treiben aufmerksam geworden waren, flüchtete er über ein Feld in die Dunkelheit.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion