Senioren bekämpfen sich auf der Straße

DÜREN - Zwei Männer jenseits der 70 haben sich am Freitag in Düren ein verbissenes Scharmützel geliefert. Seinen Ausgang nahm das Geschehen nach Schilderung der Polizei, als ein 71-Jähriger seinen Wagen halb auf einem Fußgängerüberweg parkte.

Das passte einem 76-Jährigen ganz und gar nicht. Es kam zum Wortgefecht und zum Tritt gegen das Autoblech. Als Revanche schlug der Fahrer dem Älteren den Regenschirm aus der Hand. Danach wälzten sich die älteren Herren verbissen ringend über den Gehweg.

Nachdem Passanten die Streithähne trennten, war immer noch nicht Schluss. Der 71-Jährige setzte dem Älteren nach, es gab weitere Rangeleien. Als der Altsenior mit dem Regenschirm zustach, schritten Polizisten ein. Jetzt wird das Seniorengefecht auf der Wache nachbereitet. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare