Einsatzkommando stellt Drogendealer in Duisburg

+
Eine Schusswaffe und etwa 700 Gramm Kokain fanden die Beamten bei einem 59-jährigen Haupttäter.

Duisburg - Bei einem Drogenhandel in Duisburg hat die Polizei am Dienstag sechs Männer festgenommen.

Das Spezialeinsatzkommando stellte 700 Gramm Kokain und einen Revolver sicher, teilte die Polizei am Freitag mit. Der mutmaßliche 59-jährige Haupttäter aus Duisburg soll schon seit mehreren Jahren Kokain und Marihuana geschmuggelt und im Ruhrgebiet verkauft haben.

Der Mann versuchte beim Zugriff mit seinem Auto zu flüchten, doch die Polizisten konnten ihn stoppen. In insgesamt fünf Verstecken der Bande fand die Polizei Kokain im Schwarzmarktwert von über 50 000 Euro sowie 20 000 Euro Bargeld.

Der Kopf der Bande und einer seiner Helfer sitzen derzeit in Untersuchungshaft. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare