Bei Sprockhövel

Schwerer Unfall auf der A43: Auto überschlägt sich und fliegt über die Leitplanke - Fahrer schwerstverletzt

Das Auto flog über die Leitplanke und blieb auf dem Dach liegen.
+
Das Auto flog über die Leitplanke und blieb auf dem Dach liegen.

Schwerstverletzt worden ist der Fahrer eines Wagens bei einem Unfall auf der A43. Das Auto hatte sich überschlagen und war über die Leitplanke geflogen.

Sprockhövel - Ein Auto hat sich auf der Autobahn 43 bei Sprockhövel (Ennepe-Ruhr-Kreis) überschlagen, ist über die Leitplanke geflogen und auf dem Dach liegen geblieben. Der Fahrer sei schwerstverletzt in seinem Wagen eingeklemmt gewesen und habe geborgen werden müssen, teilte die Feuerwehr am Samstag mit.

AutobahnA43
Länge95 km
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)

Der Unfall ereignete sich am Freitag auf der A43 in Richtung Münster kurz vor der Anschlussstelle Sprockhövel. Die Feuerwehr musste weitere Kräfte nachalarmieren. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Wegen der langen Anflugzeit habe der Notarzt aber entschieden, dass der Verletzte mit dem Krankenwagen in eine Spezialklinik gebracht wird, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr.

Auto überschlägt sich auf der A43: Mehrere Auffahrunfälle auf der Autobahn

Im Zuge des Unfalls habe es mehrere Auffahrunfälle gegeben, sagte ein Sprecher der Polizei. Die A43 sei zeitweise gesperrt worden. Weitere Details und die Ursache für den Unfall sind bislang nicht bekannt. - mit dpa/lnw

Auch auf der A2 ist es am Freitag zu einem schweren Unfall gekommen. Sieben Fahrzeuge waren beteiligt, es gab mehrere Verletzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare