Ehefrau und zwei Kinder verletzt

58-jähriger Familienvater stirbt bei Unfall auf der A 45

+
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A45 kam ein 58-jähriger Familienvater ums Leben.

[UPDATE 9.33 UHR] Schalksmühle - Am Montagabend kam es um 20.34 Uhr auf der A 45 zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten und drei Schwerverletzten.

Die Einsatzkräfte versuchten den Fahrer eines schwarzen Ford Focus Kombi aus Rastatt auf der Autobahn zu reanimieren, doch er verstarb noch am Unfallort. Die A 45 blieb nach dem Unfall in Fahrtrichtung Hagen für mehrere Stunden gesperrt.

Der Wagen des 58-jährigen Fahrers kam offenbar aufgrund von Aquaplaning von der Fahrbahn ab, geriet zunächst nach links auf den Grünstreifen und anschließend nach rechts vor die Schutzplanke. Dann überschlug sich der Pkw.

Lesen Sie auch:

- Geisterfahrt auf A 45 "weder bewusst, noch gewollt"

- A45 bei Meinerzhagen: Geisterfahrer (20) verursacht schlimmen Unfall

- Schon wieder Sauerlandlinie: Verfolgungsjagd mit Lkw

Im Pkw befanden sich neben dem Fahrer auch seine 36 Jahre alte Ehefrau sowie sein 10-jähriger Sohn und seine 8-jährige Tochter. Alle drei wurden ebenfalls schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Familie stammt aus dem Landkreis Rastatt in Baden-Württemberg.

Da in Lüdenscheid nicht genug Rettungswagen verfügbar waren, fuhren Einsatzkräfte aus Hagen auf der Autobahnauffahrt Hagen-Süd auf und von dort aus Richtung Unfallort.

Die Staatsanwaltschaft Hagen erhielt Kenntnis. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme wurde die A 45 in Richtung Dortmund ab der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord gesperrt. Sie wurde gegen 00.30 Uhr wieder freigegeben.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 7000 Euro geschätzt. - aka

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A45

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare