Schulobstprogramm wird ausgeweitet

DÜSSELDORF - Das Schulobstprogramm in Nordrhein- Westfalen wird ausgeweitet. Vom kommenden Schuljahr an sollen rund 143 000 Schüler kostenlos frisches Obst oder Gemüse erhalten.

Das teilten Verbraucherschutzminister Johannes Remmel und Schulministerin Sylvia Löhrmann (beide Grüne) am Donnerstag mit. Die Zahl der teilnehmenden Schulen werde um knapp 200 auf 800 erhöht.

Mittlerweile würden rund 20 Prozent der Grundschulen und Förderschulen aus NRW mit dem Programm erreicht. Das Land und die Europäische Union stellen für das Programm in diesem Jahr jeweils 2,7 Millionen Euro zur Verfügung, ab 2014 sind es jeweils drei Millionen Euro. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare