NRW: Schülerzahlen nehmen ab

DÜSSELDORF - An den Schulen in Nordrhein-Westfalen werden in diesem Schuljahr wie in ganz Deutschland weniger Kinder und Jugendliche unterrichtet.

Mit den rund 2,7 Millionen Schülern seien es 1,9 Prozent weniger als im Jahr davor, berichtete das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden. Damit gehen die Schülerzahlen im Land stärker zurück als im Bundesdurchschnitt: In Deutschland gibt es 1,5 Prozent weniger Schüler. Die Zahl sinkt seit Jahren. "Schuld daran ist vor allem der demografische Wandel", sagte eine Sprecherin. An den allgemeinbildenden Schulen in NRW lernen noch 2,1 Millionen Schüler, 600 000 werden an Berufsschulen unterrichtet. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare