Massiv überladen

Schrott-Lkw 4950 Kilogramm zu schwer - "leidgeprüfte Polizisten" fassungslos

+
Dieses Gespann eines niederländischen Schrotthändlers zog die Polizei in Lüdenscheid aus dem Verkehr - vollkommen überladen.

Um fast fünf Tonnen überladen: Was der Lkw eines Schrotthändlers am Mittwoch auf die Waage brachte, hinterließ selbst erfahrene Polizisten fassungslos. Die Fahrt endete in Lüdenscheid - und das nicht nur wegen des unglaublichen Übergewichts. 

  • Polizei-Kontrolle am Mittwoch in Lüdenscheid
  • Der Lkw eines Schrotthändlers wog fast fünf Tonnen zu viel
  • Die Bremse des Anhängers war hinüber, ein Reifen kurz vor dem Platzen

Lüdenscheid - Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte im Industriegebiet Freisenberg in Lüdenscheid das Lkw-Gespann eines Schrotthändlers aus den Niederlanden. Die Beamten vermuteten  aufgrund der stark eingedrückten Reifen, dass der Fahrer wohl etwas zu viel Schrott aufgeladen hatte. Davon berichteten die Beamten am Freitagmorgen. 

Lkw in Lüdenscheid gestoppt - fast fünf Tonnen zu schwer

Eine Fahrt zur Waage sollte schnell Klarheit bringen - und von "etwas zu viel" konnte dann nicht mehr die Rede sein. "Das Ergebnis der geeichten Lkw-Waage hinterließ selbst bei den leidgeprüften Polizisten offene Münder", so die Polizei wörtlich. "Unglaubliche 4950 Kilogramm (über 70 Prozent) an Überladung standen auf dem Wiegeschein."

Großes Risiko: Ein Reifen den Lkw-Anhängers war kurz vor dem Platzen. 

Doch das Gewicht seines Gespanns war nicht das einzige Problem des Niederländers. Die Bremse seines Anhängers war völlig ohne Funktion und ein Reife n stand kurz vor dem Platzen, berichtet die Polizei.

Schrott-Laster stillgelegt, Fahrer immerhin einsichtig

Ein Sachverständiger empfahl demnach die sofortige Stilllegung des verkehrsunsicheren Anhängers. Diese wurde dann auch vollzogen. Der "immerhin einsichtige Schrotthändler" brachte das Gespann in eine nahe Fachwerkstatt, wo die Mängel behoben und knapp fünf Tonnen Schrott abgeladen wurden.

Der Fahrer hinterlegte noch vor Ort 530 Euro Sicherheitsleistung zur Sicherung des Bußgeldverfahrens, so die Polizei abschließend.

Viele Vorfälle mit Lkw

Krass übergewichtig: Erst Mitte November zog die Polizei einen massiv überladenen Holzlaster aus dem Verkehr in Lüdenscheid.

Ein furchtbares Ende nahm die Fahrt eines Lkw-Fahrers in Siegen. Er kam von der Straße ab und krachte frontal in einen Brückenpfeiler der A45.

Chaos pur: Seine Ladung verlor am Montagabend der Fahrer eines Bier-Lasters. 250 Kästen und kaputte Flaschen bedeckten weite Teile einer A45-Auffahrt. -eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare