Fünf Millionen vom Land: Schnelles Internet für ländliche Regionen

DÜSSELDORF - Die Landesregierung stellt in diesem Jahr fünf Millionen Euro für den Ausbau des schnellen Internets im ländlichen Raum bereit. Kommunen können ab sofort wieder Anträge zur Breitbandförderung stellen.

„Ein leistungsfähiger Breitbandanschluss ist ein wesentlicher Standort- und Wettbewerbsfaktor für den ländlichen Raum“, sagte Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne). Im vergangenen Jahr war das Interesse der Kommunen so groß, dass trotz mehrmaliger Aufstockungen die Fördergelder in Höhe von rund sieben Millionen Euro bereits im Oktober abgerufen waren. Landwirte können außerdem ab sofort auch wieder Fördergelder für Investitionen in Erweiterungsbauten und für Rationalisierungsmaßnahmen beantragen. Eine hohe Förderpriorität haben die Bereiche Milchviehhaltung und besonders tiergerechte Haltungsverfahren, so der Minister. - dfb

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare