Weißes Wochenende

Kanonen im Sauerland schneien auf Vorrat

+

WINTERBERG - In den Hochlagen des Sauerlandes sind am Wochenende die ersten Rodel-Partien möglich. "In einigen Skigebieten laufen die Schneekanonen", sagte eine Sprecherin der Wintersport-Arena am Dienstag.

Allerdings würden die Anlagen derzeit zunächst Schnee auf Vorrat produzieren. An der Ruhrquelle bei Winterberg sind ab Sonntag aber Rodler willkommen. "Wir schneien aus allen Rohren", sagte Betriebsleiter Martin Ritter.

"Wir haben rund um die Kanonen schon einige Schneeberge, die mehr als einen Meter hoch sind", sagte Ritter. Zunächst will er seine Pistenraupe aber noch in der Garage lassen. Üblicherweise werden die Kunstschnee-Haufen rund um die Kanonen auf den Pisten verteilt.

Doch hat er noch nicht geplant, die Lifte in Betrieb zu nehmen. "Wenn alles gut läuft starteN wir am übernächsten Wochenende", sagte Ritter. Wichtiger sind aber die Schneedepots. "Wir wissen ja nicht, wie das Wetter mitspielt, und dann haben wir auf jeden Fall Schnee für die Weihnachtszeit." Der Schneevorrat wird dann genutzt, um bei fehlendem Naturschnee die Pisten zu präparieren oder um Löcher in der Schneedecke oder den Liftspuren zu füllen.

Zunächst könnte das Wetter den Liftbetreibern bei ihrer Vorratsproduktion aber noch einen Strich durch die Rechnung machen. "Am Mittwoch und Donnerstag wird es milder. Dann haben wir hier in den Hochlagen um die Null Grad", sagte Wetterbeobachterin Petra Stielicke vom Deutschen Wetterdienst auf dem Kahlen Asten. Möglicherweise würden die erwarteten Niederschläge dann als Regen herunterkommen. Ab Samstag soll es dann aber wieder kälter werden.

Ritter bleibt dennoch gelassen. Die drei Zentimeter Naturschnee rund um seine Piste seien dann zwar schnell wieder weg. "Aber der Kunstschnee ist widerstandsfähiger. Da kann es ruhig mal regnen, solange es nicht wieder 15 Grad warm wird." - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare