Auch am Flughafen Düsseldorf

Schneefall sorgt in NRW für massive Behinderungen

+

[UPDATE 12.15 Uhr] NRW - Zwei- bis dreimal so lange wie sonst brauchten am Montag viele Pendler - kräftige Schneeschauer waren die Ursache. Sie sorgten auf den Autobahnen vor allem in Richtung Köln für lange Staus. Bei einem Unfall in Bad Berleburg starb ein junger Mann.

Heftige Schneefälle im Berufsverkehr haben Pendler vor allem im Rheinland zu Wochenbeginn auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Am Montagmorgen staute sich der Verkehr auf den Autobahnen auf mehreren hundert Kilometern. Am schlimmsten betroffen waren die Autobahnen 1, 3 und 4 in Fahrtrichtung Köln. Der WDR registrierte auf einzelnen Abschnitten mehr als 40 Kilometer Stau oder stockenden Verkehr. Auf der A4 bei Engelskirchen blockierten querstehende Lastwagen die Fahrbahn. Im Bergischen Land und im Kreis Mettmann ging auf zahlreichen Strecken nichts mehr. Die Düsseldorfer Rheinbahn meldete Ausfälle und Verspätungen auf zahlreichen Buslinien.

In Bad Berleburg (Siegen-Wittgenstein) starb ein 18-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf glatter Straße. Er war mit seinem Wagen auf einer abschüssigen Strecke auf Schneematsch in einer Kurve in ein entgegenkommendes Auto gerutscht. Er starb noch an der Unfallstelle. Die Bundesstraße 480 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt.

Im Rheinland waren am Morgen innerhalb weniger Stunden bis zu acht Zentimeter Schnee gefallen, wie der Deutsche Wetterdienst berichtete. Vor allem für die südlichen Landesteile warnte der DWD auch für Montagnachmittag vor kräftigen Schnee- und Schneeregenschauern mit Glättegefahr. Kurze Gewitter seien nicht ausgeschlossen. Auch für die Nacht zum Dienstag erwarten die Experten weitere Schneeschauer bei bis zu minus drei Grad im Flachland.

 

Flugpläne in Düsseldorf durcheinander

Auch der Flugplan des Airports Düsseldorf wurde durcheinandergewirbelt. 18 Starts und Landungen fielen komplett aus; auch sonst hatten die meisten Flüge Verspätung. Fluggäste müssten noch den ganzen Tag mit Verspätungen rechnen, sagte ein Sprecher. Der Flughafen Köln/Bonn blieb bis zum Mittag von Schneefall weitgehend verschont. Es kam zu keinen witterungsbedingten Ausfällen oder Verspätungen, wie ein Sprecher sagte.

Auch bei der Deutschen Bahn lief in Sachen Wetter bis auf eine Weichenstörung alles nach Plan. "Der Schnee macht uns bisher so gut wie keine Probleme", sagte ein Bahnsprecher.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare