Die Familie konnte noch ein Foto machen

Riesen-Schlange im Abfluss: Spezialistin im Einsatz

+
Die Familie des Einfamilienhauses hatte gerade noch gesehen, wie die Schlange in den Abfluss huschte (Symbolbild).

Die Familie wird nicht schlecht gestaunt haben, als eine Schlange so groß wie ein Kind durch den Garten kroch. Als sie sich im Abfluss einnisten wollte, haben sie die Feuerwehr gerufen.

Mönchengladbach - Nicht nur Katzen rettet die Feuerwehr aus Bäumen oder von Dächern, sondern auch exotische Tiere. Wie am Donnerstag, als die Feuerwehr zu einem Einfamilienhaus auf die Kölner Straße in Odenkirchen gerufen wurde.

Anwohner eines Einfamilienhauses hatten dort eine circa 1,40 Meter lange Tier gerade noch aus ihrem Garten in den Abfluss unter der Garage huschen gesehen. Sehr hilfreich war das Foto, welches sie vorher von der Schlange geschossen hatten.

Dank des Fotos konnte die Spezialistin die Schlange identifizieren.

Die als "Vierstreifennatter" (Elaphe quatuorlineata) bekannte Schlange konnte durch eine Spezialistin der Feuerwehr, welche die Einsatzkräfte aus der Freizeit heraus unterstützte, eingefangen werden. Ein Reptilienfachhandel hat die Schlange nun aufgenommen und wird sie wieder aufpäppeln, so teilt die Feuerwehr mit.

Im Einsatz waren das Kleineinsatzfahrzeug des Technik- und Logistikzentrums (Holt), der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie eine Reptilienspezialistin der Berufsfeuerwehr.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare