1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Streit um Parkplatz eskaliert: Schlägerei mit 15 Beteiligten in NRW

Erstellt:

Kommentare

Eine junge Frau wurde von einem Plettenberger auf dem Maiplatz attackiert.
Der Streit um einen Parkplatz führte in Lünen zu einer Schlägerei mit rund 15 Beteiligten. (Symbolbild) © dpa

Der Streit um einen Parkplatz nahm kuriose Züge an: Was als eine Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen begann, wurde zu einer Schlägerei mit rund 15 Beteiligten.

Lünen - Ein Streit unter zwei Frauen über einen Pkw in einer Halteverbotszone führte Samstag (16.10.) in Brambauer in Lünen zu einer Schlägerei mit rund 15 Beteiligten und damit zu einem Einsatz der Polizei. Eine Hochzeitsgesellschaft meinte, sich in den Konflikt der beiden Frauen mit schlagkräftigen Argumenten einmischen zu müssen.

StadtLünen
Fläche59,39 km²
Einwohner85.838

Streit um Parkplatz eskaliert: Massen-Schlägerei in Lünen

Gegen 17 Uhr stellte eine 33-jährige Frau ihr Auto auf der Paul-Bonnermann-Straße / Ecke Yorkstraße in Lünen ab, um kurz auszusteigen. Da sie im absoluten Halteverbot stand, wies eine 34-jährige Frau sie auf das Halteverbot hin. Daraufhin kam es zu einem lautstark ausgetragenen Streit. Bis hierher fielen nur Worte. Das sollte sich schnell ändern.

In den Konflikt mischten sich Gäste einer Hochzeitsgesellschaft in Lünen und weitere Personen ein, sodass der Streit um einen Parkplatz im Halteverbot eskalierte. Zeugen verständigten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Dortmund schlug ein Unbekannter mit einer Krücke auf die Autofahrerin im Halteverbot ein. Sie wurde leicht verletzt.

Weil das Auto im Halteverbot stand: Frau in Lünen verletzt

Bevor die Polizei eintraf, flüchteten die meisten Kontrahenten von dem Tatort in Lünen. Zurück blieben die beiden Frauen, die sich am Ende fragten, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Die Frauen aus Lünen gingen friedlich auseinander. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

In Hagen kam es am Freitag zu einem kuriosen Fall, der einigen Menschen Angst machte. Im Hauptbahnhof hielt sich ein als Pirat verkleideter Mann auf. Er war schwer bewaffnet.

Auch interessant

Kommentare