Schiffe kommen auf NRW-Kanälen nur langsam vorwärts

MÜNSTER - Trotz des milden Wetters der vergangenen Tage kommen die Schiffe auf den Wasserstraßen in Nordrhein-Westfalen nur langsam voran. Zwar seien alle Kanäle wieder freigegeben, sagte eine Sprecherin des Wasser- und Schifffahrtsamts West in Münster.

"Die Schiffe müssen aber sehr vorsichtig durch das Eis manövrieren." Auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster war am Dienstag sogar noch einmal ein Eisbrecher unterwegs. "Im Vorhafen der Schleuse sind noch dicke Eisbrocken", sagte die Sprecherin. Auch andernorts gebe es nach wie vor Treibeis. "Spätestens am Donnerstag oder Freitag sollte aber alles wieder frei sein." Dann werde sich auch der Schiffsverkehr wieder normalisieren, hieß es. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare