Dino-Skelett gefunden: Saurier-Sensation an der Dortmunder B1

+
So ähnlich könnte der Dinosaurier ausgesehen haben, von dem in Dortmund eine Sichelkralle gefunden wurde. Teile des Skeletts und eine etwa fünf Zentimeter lange sichelförmige Kralle wurden geborgen.

DORTMUND - Die Überreste eines bislang unbekannten Verwandten des Tyrannosaurus rex haben Fossiliensammler auf einer Großbaustelle in Dortmund entdeckt. Bereits 2009 wurden die fossilen Teile des Skeletts und eine etwa fünf Zentimeter lange sichelförmige Kralle geborgen

Das berichtet der Landesverband Westfalen-Lippe (LWL). Bagger hatten damals die Knochenfragmente an einer Böschung der Bundesstraße 1 freigelegt. Für die Forscher sah es anfangs nach einem unscheinbaren Fund aus. Zunächst vermuteten sie Überreste eines Krokodils oder Schwimmsauriers. Nichts außergewöhnliches, Dortmund lag an der Küste. Erst später kristallisierte sich für die Experten die ganze Bedeutung ihres Fundes heraus. „Es ist der bisher einzige Landsaurier, den wir aus dieser Zeit im Ruhrgebiet entdeckt haben“, kommentierte Dino-Experte Dr. Klaus-Peter Lanser den „sensationellen“ Fund.

Der noch namenlose Raubsaurier, der den sogenannten Theropoden zugeordnet wird, lebte vor rund 90 Millionen Jahren und war von Kopf bis Schwanz gut zehn Meter lang. Bisher sind Teile des Unterarmskeletts, des Schulterblattes, der Rippen und des Fußwurzelknochens präpariert. Der Raubsaurier von der B 1 wird am 26. und 27. November auf den Westdeutschen Mineralientagen in der Messe Westfalenhallen Dortmund und ab 2014 in der Dino-Präsentation des LWL-Museums für Naturkunde in Münster zu sehen sein. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare