Sauerland baut Skizirkus aus - 15 Millionen investiert

Archivfoto

WINTERBERG - Die Liftbetreiber im Sauerland bereiten sich auf die Wintersport-Saison vor. An einigen Hängen rund um Winterberg wird zum Winter 2013/14 technisch aufgerüstet.

Insgesamt 15 Millionen Euro sind in neue Lifte und den Ausbau der Beschneiung investiert worden, berichtete die Wintersport-Arena am Dienstag. Mit den neuen Sechser-Liften können pro Stunde mehr als 2000 Skifahrer den Hang hinaufbefördert werden.

Nach Auskunft der Wintersport-Arena sind zum kommenden Winter in ganz Deutschland rund 50 Millionen Euro in den Skigebieten investiert worden. Fast ein Drittel davon entfalle auf das Sauerland. "Wir wollen unsere Position als bedeutendste Skiregion nördlich der Alpen nicht nur halten, sondern weiter ausbauen", sagte der Vorsitzende der Wintersport-Arena, Michael Beckmann. Sobald die Temperaturen dauerhaft frostig sind, soll in den Hochlagen des Sauerlandes mit der Schneeproduktion begonnen werden.

Aber bis der Skizirkus im Sauerland so richtig in Gang kommt, kann es noch einige Zeit dauern. Ein wirklicher Wintereinbruch ist nach Auskunft von Wetterbeobachterin Petra Stielicke vom Deutschen Wetterdienst in Winterberg noch nicht in Sicht. "Am Donnerstag erwarten wir Temperaturen um den Gefrierpunkt. Dann kann es Schnee oder Schneeregen geben." Aber selbst wenn einige Flocken fallen sollten: "Das wird nicht liegen bleiben. Dafür ist die Wetterlage zu unbeständig." - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare