Rund eine Milliarde Euro aus Brüssel für Forschungen in NRW

+

DÜSSELDORF - In den vergangenen sieben Jahren sind mehr als eine Milliarde Euro an Forschungsgeldern der EU nach Nordrhein-Westfalen geflossen. Mit 427 Millionen Euro hätten davon die Hochschulen das meiste Geld erhalten, teilte die Landesregierung am Samstag mit.

An Forschungseinrichtungen seien im Zeitraum von 2007 bis 2013 rund 328 Millionen Euro gegangen, Unternehmen in NRW hätten 238 Millionen Euro bekommen. Insgesamt seien 2.846 Forschungsvorhaben in NRW von Brüssel gefördert worden. Damit liege Nordrhein-Westfalen im Bundesländervergleich auf Platz drei hinter Baden-Württemberg.

Das bis 2020 laufende Nachfolgeprogramm der EU ist mit 80 Milliarden Euro dotiert. Davon sollen 20 Prozent an kleine und mittlere Unternehmen fließen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare