Dortmunds OB tritt zurück für gemeinsamen Wahltermin

+
Ullrich Sierau

DORTMUND - Auch in Dortmund soll es einen gemeinsamen Termin für Oberbürgermeister-, Kommunal- und Europawahl am 25. Mai geben. Dortmunds OB Ullrich Sierau (SPD) hat jetzt den Weg dafür freigemacht.

Die Bezirksregierung Arnsberg als Kommunalaufsicht bestätigte am Freitag, dass Sierau am Morgen um die Entlassung aus dem Beamtenverhältnis zum 22. Juni 2014 gebeten habe.

Ursprünglich wollte Sierau seine Amtszeit bis 2016 erfüllen. Nach einer Wiederholungswahl im Jahr 2010 waren die Wahlperioden von Stadtrat und Oberbürgermeister nicht mehr deckungsgleich.

Spätestens 2020 sollen die Wahltermine wieder überall in nordrhein-Westfalen synchron sein. Wo Gemeinde-, Stadt- und Landkreis-Oberhäupter ihre Ämter vorzeitig zur Verfügung stellen, gelingt dies aber schon bei der nächsten Kommunalwahl im Mai. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare