Rückgang der Unternehmens- und Privatinsolvenzen

+

DÜSSELDORF - Die Zahl der an NRW-Amtsgerichten angemeldeten Unternehmensinsolvenzen ist im vergangenen Jahr um 16,6 Prozent auf knapp 8800 zurückgegangen. Wie das statistische Landesamt in Düsseldorf am Freitag berichtete, wurde in fast 6900 Fällen ein Insolvenzverfahren eröffnet.

In den übrigen Fällen wurde die Eröffnung mangels Masse abgewiesen. Von den Unternehmensinsolvenzen waren bei Antragstellung mehr als 50 500 Beschäftigte betroffen. Auch bei den Verbraucherinsolvenzen registrierten die Statistiker einen Rückgang - um 6,1 Prozent auf gut 23 700 Fälle.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare