Am Rothaarsteig atmet NRW tief durch

KREIS OLPE - Nordrhein-Westfalen hat eine große grüne Lunge: Ein Viertel des Landes besteht aus Wald. Die Waldfläche war nach Angaben des statistischen Landesamtes Ende 2010 mit rund 8700 Quadratkilometern fast so groß wie die Mittelmeerinsel Korsika.

Spitzenreiter sei Kirchhundem (Kreis Olpe) im Sauerland mit einem Anteil von 75 Prozent der Gemeindefläche. Es folgten Städte in Kreis Siegen-Wittgenstein: Hilchenbach (73,4 Prozent), Bad Laasphe (71,5 Prozent) und Netphen (70,9). Alle vier liegen am Weitwanderweg Rothaarsteig. Schlusslichter seien Soest (1,5 Prozent), Baesweiler (1,4) und Jüchen (1,1), teilte das Landesamt gestern, am Tag des Waldes, in Düsseldorf mit. Waldreiche Gebiete gibt es vor allem im Sauerland. In stark landwirtschaftlich genutzten Regionen wie Münsterland oder Niederrhein spielt der Wald eine geringe Rolle. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare