Pilzvergiftung: Rentnerpaar im Krankenhaus

+
Symbolbild

PADERBORN - Ein älteres Ehepaar hat sich mit Pilzen vergiftet und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sohn hatte das Paar am Montag in Paderborn in dessen Wohnung aufgefunden, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Das Rentnerpaar sei kaum ansprechbar gewesen. Der Sohn verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Die Feuerwehr brachte die beiden in ein Krankenhaus in Paderborn. Die Frau verbrachte die Nacht zum Dienstag auf der Intensivstation, Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Welche Pilze die beiden verspeist hatten, war zunächst nicht klar. Die Pilze waren nach Angabe des Feuerwehr-Sprechers wohl eingelegt. Ob das Paar sie selbst gesammelt hatte, war der Feuerwehr nicht bekannt. - dpa

Lesen Sie auch:

Illegale Pilzsammler in Wäldern in NRW unterwegs

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare