Regen verhindert Getreideernte in NRW

MÜNSTER /BONN - Wegen des anhaltenden Regenwetters können die Bauern in Nordrhein-Westfalen ihr Getreide nicht von den Feldern holen.

"Die Ernte hat schon eine Woche später als im langjährigen Durchschnitt begonnen", sagte ein Sprecher der Landwirtschaftskammer NRW am Mittwoch. "Seither hat es fast jeden Tag geregnet, dadurch ist die Ernte unterbrochen."

In Süd- und Ostwestfalen konnte bis auf einzelne Flächen noch keine Wintergerste geerntet werden, wie Verena Telaar, Pflanzenbaureferentin beim Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband, sagte. Im Münsterland seien bislang nur etwa zwei Prozent der erntereifen Gerste abgemäht worden. Im letzten Jahr sei die Ernte dieses Getreides um diese Zeit fast abgeschlossen gewesen. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare