Rauch in Wittener Moschee: Mögliche Brandstiftung?

+

WITTEN - Nach einer Rauchbildung in einer Moschee in Witten schließt die Polizei Brandstiftung nicht aus. In einem Waschraum der Moschee sei ein aufgehebeltes Fenster entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Staatsschutz des Bochumer Polizeipräsidiums sowie ein Brandsachverständiger seien eingeschaltet worden. Verletzt wurde niemand.

Der Vorsitzende der Moscheegemeinde habe am frühen Dienstagmorgen eine Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Qualmbildung sei von einem Teppich im Gebetsraum der Moschee ausgegangen.

Die Polizei prüft zudem einen Zusammenhang mit Brand an einem Jugendheim in Witten. Nach bisherigem Ermittlungsstand hat ein noch unbekannter Täter eine Tür an der Rückseite des Gebäudes angesteckt.

dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare