1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Randale in NRW: Flaschenwurf gegen Auto, Tritt in Scheibe, Pfefferspray-Attacke

Erstellt:

Kommentare

Alkohol
Im Kreis Warendorf warfen Randalierer eine Spirituosen-Flasche auf ein fahrendes Auto. © Frank May/dpa

Sie bewarfen ein Auto mit einer Schnapsflasche, traten die Scheibe ein und attackierten den Fahrer. Als die Polizei kam, wehrte sich einer der Randalierer heftig.

Kreis Warendorf - Sein Auto wurde bespuckt, mit einer Schnapsflasche beworfen, die Scheibe eingeschlagen, er wurde mit Pfefferspray angegriffen und getreten - aus diesen Gründen musste am späten Freitagabend (17. Dezember) ein
18-Jähriger durch Rettungskräfte in Everswinkel (NRW) versorgt werden.

Der Warendorfer war mit seinem Auto auf der Alverskirchener Straße Richtung Zentrum unterwegs, als eine Gruppe Jugendlicher auf Höhe einer Bushaltestelle gegen das vorbeifahrende Auto spuckte und eine Spirituosenflasche dagegen warf.

Everswinkel/NRW: Randalierer beschädigen Auto und attackieren Fahrer

Als der 18-Jährige anhielt, um die Gruppe darauf anzusprechen, kam ein 19-jähriger Everswinkler auf das Auto zu, trat gegen die Fahrertür und eine Scheibe ein. Außerdem richtete der 19-Jährige einen Tritt nach dem Warendorfer und sprühte Pfefferspray ins Auto. Anschließend flüchtete er.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen waren erfolgreich - Polizisten stellten die fünf Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren wenig später. Der 19-Jährige versuchte zu fliehen, wurde aber nach kurzer Verfolgung geschnappt. Er leistete massiven Widerstand, beschimpfte die Polizisten und weigerte sich, ihren Aufforderungen zu folgen. Ein Polizist wurde während des Einsatzes verletzt, Ermittlungsverfahren sind eingeleitet.

Auf der A1 bei Ascheberg hat ein Lkw die Leitplanke durchbrochen. Der Fahrer schwebt in Lebensgefahr. Eine weitere Person wurden schwer verletzt. Die Autobahn ist voll gesperrt.

Auch interessant

Kommentare