"Tor, Tor, Tor"

Helmut Rahns Schuh kommt ins Fußball-Museum

+
Der linke Schuh von Helmut Rahn (2. von links) wird im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund ausgestellt werden.

DORTMUND - Die "Tor-Tor-Tor"-Rufe hat jeder im Ohr. Und ein WM-Titel für Deutschland galt noch als Wunder, damals in Bern. Nun, 60 Jahre später, kommt der verantwortliche Schuh ins Museum.

Helmut Rahns linker Fußball-Schuh kommt ins Deutsche Fußball-Museum nach Dortmund. Das teilte der Betreiber am Freitag mit.

Rahn (1929-2003) hatte mit dem Schuh neben dem 2:2-Ausgleichstreffer auch das 3:2 gegen Ungarn in der 84. Spielminute des WM-Finales in Bern geschossen. Damit wurde Deutschland 1954 zum ersten Mal Weltmeister.

Radio-Reporter Herbert Zimmermann hatte das Wunder von Bern mit den Worten festgehalten: "Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen. Rahn schießt. Tor, Tor, Tor!" 60 Jahre später haben die beiden Söhne Rahns, Klaus Peter und und Uwe Helmut, das gute Stück an die Ausstellungsmacher überreicht. Der Schuh mit der Größe 43 ist mit einem Bronzeüberzug versehen und wiegt 750 Gramm. Auf der linken Seite des Stiefels stehen die Vermerke "WM 54", "Rahn" und "3:2".

Der Museums-Neubau gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof soll im ersten Halbjahr 2015 eröffnet werden. "Helmut Rahns Schuh erinnert an ein sporthistorisches Ereignis, dem wie keinem anderen bedeutende gesellschaftliche Auswirkungen zugeschrieben werden. Zugleich rückt er einen großartigen Menschen und Fußballer in den Fokus, der sich trotz seines Spitznamens 'Boss' insbesondere nach seiner Karriere nie gerne selbst im Mittelpunkt gesehen hat", sagte Museumsgeschäftsführer Manuel Neukirchner zu der Leihgabe.

"Der Schuh wird mit dazu beitragen, vor allem auch jüngeren Museumsbesuchern zeitgeschichtliche Umstände und Dimensionen des WM-Sieges von 1954 näher zu bringen. Wie unseren Vater begleitet sein Tor auch uns ein Leben lang", sagte Rahns ältester Sohn, Uwe Helmut. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare