1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund kündigt weitere Neuerungen an

Erstellt:

Von: Daniele Giustolisi

Kommentare

Der Aufbau des Phantastischen Lichterweihnachtsmarkts im Dortmunder Fredenbaum hat begonnen. Der neue Veranstalter hat einige Neuerungen im Gepäck.

Dortmund – Neben dem berühmten Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Dortmund ist der Phantastische Lichterweihnachtsmarkt im Fredenbaumpark der zweite große Besuchermagnet in der Vorweihnachtszeit. Das Konzept nach der dreijährigen Corona-Pause wurde in 2022 verbessert, erfuhr RUHR24.

EventPhantastischer Lichterweihnachtsmarkt Dortmund
Termin17. November bis 30. Dezemeber 2022
Eintrittspreise12/6 Euro

Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt Dortmund will Fredenbaum in 2022 schonen

So soll in diesem Jahr die Natur im Fredenbaumpark besser geschont werden. Der neue Veranstalter, die Lichterloh Event GmbH, kündigte an, die Schäden für den Park so gering wie möglich halten zu wollen. Die große Festwiese im Nordstadt-Park soll zum Beispiel einen verbesserten Trittschutz erhalten.

In 2022 sollen zudem mehr Besucher mit Bus und Bahn zum Phantastischen Lichterweihnachtsmarkt anreisen. Die Stadt Dortmund möchte verhindern, dass Anwohner durch Falschparker und Parkplatzsucher gestört werden. So ist das Ticket für den Weihnachtsmarkt gleichzeitig ein Ticket für den ÖPNV.

Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt Dortmund erweitert Ticket – ÖPNV im Preis enthalten

Apropos Tickets: Der Eintritt für Vollzahler kostet im Phantastischen Lichterweihnachtsmarkt 12 Euro, ermäßigt (Kinder ab 7 Jahren bis einschließlich 15 Jahren) kostet das Ticket 6 Euro. Der Eintritt zu den Konzerten kostet ab 39,95 Euro, darin ist aber auch der Eintritt für den Weihnachtsmarkt enthalten.

Phantastischer Lichter Weihnachtsmarkt Dortmund
Der Phantastische Lichterweihnachtsmarkt findet nach langer Corona-Pause wieder im Dortmunder Fredenbaumpark statt. © Spectaculum

Damit der Bus- und Bahn-Plan aufgeht, baut DSW21 die Kapazität der U45 aus. Die Linie hält direkt am Fredenbaumpark und braucht ab dem Hauptbahnhof Dortmund nur 6 Minuten. Zusätzlich setzt die Stadt an fünf Sonntagen einen Shuttlebus von verschiedenen Parkplätzen zum Fredenbaumpark ein (Hier weitere Dortmund-News bei RUHR24 lesen).

Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt sorgt für Einschränkungen für Besucher des Fredebaumparks Dortmund

Durch die am 24. Oktober gestarteten Bauarbeiten für den Phantastischen Lichterweihnachtsmarkt haben Spaziergänger im Fredenbaumpark aktuell keinen Zugang zur Festwiese, zum Tretbootteich und zum Platanenplatz. Bis spätestens 12. Januar müssen die Park-Besucher mit Einschränkungen rechnen, danach sollen die Stände abgebaut sein, hofft die Stadt Dortmund.

Der Phantastische Lichterweihnachtsmarkt im Dortmunder Fredebaumpark beginnt am 17. November und läuft bis 30. Dezember. Die Öffnungszeiten variieren und lauten wie folgt:

Parallel zum Phantastischen Lichterweihnachtsmarkt startet auch der große Dortmunder Weihnachtsmarkt am 17. November in der Innenstadt sein Geschäft. Mit-Organisator Patrick Arens kündigte im Interview mit RUHR24 jetzt an, künftig enger mit dem Event im Fredenbaum zusammenarbeiten zu wollen.

Auch interessant

Kommentare