Dumm gelaufen...

Porsche-Fahrer drängelt auf der A45 - doch dann gerät er an den Falschen

+
Symbolbild

Er drängelte und machte wilde Lichtzeichen: Ein Porsche-Fahrer aus Siegen hatte es auf der A45 am Sonntag sehr eilig. Doch dann geriet er an den Falschen.

Märkischer Kreis - Der Fahrer des Porsche Cayenne drängelte auf der Sauerlandlinie in Richtung Frankfurt mehrere Verkehrsteilnehmer beiseite: Er fuhr dicht auf, betätigte die Warnblinkanlage sowie die Lichthupe.

Genau das versuchte er kurz hinter Lüdenscheid auch bei einem Zivilfahrzeug der Polizei. Ohne lange zu zögern, überholte der ungeduldige Mann die Polizisten rechts. Eine ganz schlechte Idee. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Siegener zur Rede. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Nötigung.

Für die Polizei war es der Auftakt zu großen Geschwindigkeitskontrollen im südlichen Märkischen Kreis, bei denen mehrere Hundert Tempo-Sünder erwischt wurden. Vor allem ein Motorradfahrer fiel mit einem Irsinnstempo auf.

Lesen Sie auch:

Mit Elektroschocker auf der Kirmes: Polizei ermittelt gegen Werdohlerin (16)

Rauch aus 10.000-Volt-Trafohäuschen - Kik muss schließen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare