Unklare Motivlage

Polizei schießt bewaffneten Mann an

KÖLN - Die Polizei hat in Köln-Marienburg einen bewaffneten Mann angeschossen. Er bedrohte in der Nacht zu Mittwoch in der Nähe einer Tankstelle Passanten mit einer Schusswaffe, wie ein Polizeisprecher in Köln sagte. Das Motiv ist unklar.

Als die Beamten in der Nacht zu Mittwoch am Tatort eintrafen, versuchte der Mann nach Polizeiangaben zu flüchten und bedrohte auch die Einsatzkräfte. Dann schoss ein Polizist den Mann an, dieser wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei weiter mitteilte.

Es sei einmal geschossen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sei schwer verletzt worden und werde derzeit im Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr bestehe nicht. Passanten und Polizisten seien nicht verletzt worden. Genauere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Auch die Frage, warum der Mann die Passanten bedrohte, war am Mittwochmorgen offen. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare