Polizei lässt angeblich geklautes Handy klingeln

DORTMUND - Ziemlich dumm hat sich ein Betrüger bei der Bundespolizei am Bochumer Hauptbahnhof angestellt. Der 19-Jährige gab an, Unbekannte hätten ihn am S-Bahnhof Bochum-Ehrenfeld überfallen und das Smartphone geraubt.

Weil sich der junge Mann bei Nachfragen immer mehr in Widersprüche verwickelte, riefen die Beamten kurzerhand das Handy an. Und siehe da, es klingelte in der Jackentasche. Auf den bereits polizeibekannten Bochumer wartet jetzt ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat, wie die Bundespolizei in Dortmund mitteilte. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare