Polizei fasst 44-Jährigen nach Raubmord an Stiefmutter

WUPPERTAL - Eine Woche nach dem Raubmord an einer 73-Jährigen in Wuppertal hat der Stiefsohn die Tat gestanden. Die Ermittler kamen dem Mann auf die Spur, nachdem er an einem Geldautomaten mit der Karte der Stiefmutter Geld abgehoben hatte.

Der Stiefsohn gab finanzielle Schwierigkeiten als Motiv an, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Mordes beantragt. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare