NRW-Ausflugsziele für das Pfingst-Wochenende

+
Über Pfingsten locken verschiedene Hüpfburgen in den Maxipark.

NRW - Das lange Wochenende über Pfingsten ist ein guter Zeitpunkt, um mit der Familie einmal Neues auszuprobieren. Wir haben für Sie einige Ausflugs-Tipps in der Region zusammengestellt.

Von Martin Oelmeier und Benny Finger

Hüpfburgen-Fest im Maxipark

Ausgelassen hüpfen können Kinder am Samstag, 24. Mai, und Sonntag, 25. Mai, im Maximilianpark in Hamm.

Das große Hüpfburgenfest präsentiert die bunten Luftburgen in verschiedenen Farben, Formen und Größen.

Das Fest ist am Sonntag und Montag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintritt ab drei Euro.

Mehr Informationen finden Sie hier.  

Drachen-Fest in Gelsenkirchen

Drei Tage lang steigen die Drachen über Gelsenkirchen in den Himmel.

Drei Tage lang werden bunte Drachen den Himmel über Gelsenkirchen beherrschen.

Von Freitag, 22. Mai, bis Sonntag, 24. Mai, steigen sie auf dem neunten Drachenfest in luftige Höhen.

Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils ab 15 Uhr ein Familien-Kulturprogrammn.

Zudem können ab 15 Uhr auf einer stündlichen Flugschau Drachen aus aller Welt bestaunt werden.

Aktive Drachenflieger sollten sich im Vorfeld der Veranstaltung anmelden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Historischer Flachsmarkt auf der Burg Linn

Langes Schwert, spitze Lanze und ein schnelles Pferd braucht ein Ritter, um im Kampf bestehen zu können.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten zu den Tagen um Christi Himmelfahrt und Fronleichnam gibt es hier:

Reise- und Ausflugsmöglichkeiten an Christi Himmelfahrt Reise- und Ausflugstipps für Fronleichnam

Das Leben im Mittelalter, mit seinen viele alltäglichen Herausforderungen, wird am Samstag, 23. Mai, bis Montag, 25. Mai, in Krefeld präsentiert.

Auf der Burg Linn präsentieren die Ritter ihr Können.

Der historische Flachsmarkt auf der Burg Linn bietet unter anderem Schwertkämpfe, Ritterturniere und eine Falkner-Show. Aber auch viele Handwerker zeigen ihr Können und erwecken die Traditionen des Mittelalters zu neuem Leben.

Der Markt hat am Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Am Montag von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt kostet zwischen zwei und acht Euro. Kinder bis sechs Jahre zahlen keinen Eintritt.

Am Samstag ist Familientag. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben dann freien Eintritt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Feuer um und am See

Auch in diesem Jahr findet wieder das Fest mit Kirmes und Live-Musik am Kemnader See in Bochum statt. 

Vom 22. bis 25. Mai gibt es wieder ein vielseitiges Programm für Kinder und Erwachsene. Die Veranstalter versprechen zahlreiche Angebote wie Hüpfburgen und Kinderschminken, was die Kleinsten unterhalten soll.

Vom 22. bis 25. Mai ist am Kemnader See wieder Kirmes und Live-Musik.

Live-Musik ist für alle drei Tage vorgesehen. Lokale Acts wie Massive Beat, Society Be und Miraboom sind in diesem Jahr mit von der Partie.

Die Eröffnung ist am 22. Mai ab 16 Uhr. Dieser Tag ist auch der Schüler- und Studententag, die 50 Prozent Rabatt auf alle Fahrgeschäfte bekommen. Zudem wird es wieder einen Shuttle-Service - zu Wasser und zu Land - geben. Alle 20 Minuten sollen Boote, Bahn und Busse fahren.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Erinnerungen in 3D

Eine Sonderausstellung gibt es im Industriemuseum auf dem Gelände der Henrichshütte in Hattingen. "Front 14/18 - der Erste Weltkrieg in 3D" ist kürzlich wegen des großen Beasucherzuspruches bis zum 21. Juni verlängert worden. Träger der Ausstellung ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

In Hattingen können historisch Interessierte Aufnahmen aus dem Ersten Weltkrieg in 3D nacherleben.

Es zeigt Stereofotographien der Frontsoldaten Otto Mötje und Karl Bußhoff. Die benötigten 3D-Brillen bekommen die Ausstellungsbesucher im Foyer ausgehändigt, um die Aufnahmen in ihrer besonderen Kulisse betrachten zu können. Räumliche Darstellungen wirken so noch lebensechter, versprechen die Organisatoren.

Der Eintritt beträgt 4 Euro, Kinder von 6 bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro. 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Pflanzen im christlichen Kontext

"Bibel und Botanik" ist das Motto einen aussergewöhnlichen Ausstellung, die das Evangelische Bibelwerk im Rheinland im Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen zeigt.

Unter Pflanzenfreunden gelte die Bibel als ältestes Botanikbuch der Welt, so die Aussteller. Gezeigt werden Vergleiche und Bilder von Nutzpflanzen, wie sie auch an diversen Stellen des Alten und Neuen Testamentes vorkommen.

Der Eintritt zu der Ausstellung in Oberhausen, die noch bis zum 31. Mai läuft, ist kostenfrei. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis sonntags, auch an Feiertagen, von 10 bis 18 Uhr.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wandern im Münsterland und Sauerland

Bei gutem Wetter locken die vielen verschiedenen Wanderwege durchs Münsterland und das Sauerland mit Touren für

Münsterland und Sauerland können auf vielen Wanderwegen erkundet werden.

die ganze Familie.

Viele ausgeschilderte Wanderwege durchziehen das Land.

Sowohl für Anfänger als auch für Wander-Profis ist etwas dabei.

So kann auf einem rund 22 Kilometer langen Wanderweg rund um den Möhnesee unter anderem die Talsperre überquert werden.

Aber auch Wanderungen von Winterberg nach Olsberg oder von Warendorf nach Marienfeld bieten Natur pur.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Auf der Suche nach legendären Monstern

Gibt es sie wirklich? Verbergen sich Nessie, Bigfoot und Ungeheuer der Tiefsee immernoch vor den wachsamen Augen der Wissenschaft?

Der Galileo-Park in Lennestadt zeigt eine Ausstellung zur "Kryptozoologie".

Auf die Suche nach unbekannten Tierarten können sich Besucher des Galileo-Parks in Lennestadt begeben.

In einer wissenschaftlichen Ausstellung werden Legenden und Sichtungen der legendären Tiere beleuchtet. Die Ausstellung zeigt lebensgroße Rekonstruktionen der kryptischen Lebewesen.

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen sieben Euro Eintritt.

Der ermäßigte Eintritt beträgt 4,50 Euro.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare