Unfall auf L 822: Zwei-Millionen-Pferd eingeschläfert

LIPPETAL - Das bei dem Unfall auf der Dolberger Straße kurz hinter der A 2 schwer verletzte Pferd musste eingeschläfert werden. Gerüchten zufolge hatte das Dressurpferd "Relampago do Retiro" der australischen Weltklassereiterin Hayley Beresford einen Wert von zwei Millionen Euro.

Nach neuesten Informationen verursachte den Unfall auf der L 822 am Dienstag gegen 11.45 Uhr eine 23-jährige Autofahrerin mit einem VW-Touareg und einem Pferdeanhänger. Aus nicht bekannter Ursache kam die Schweizerin etwa 200 Meter nördlich der Einmündung Oskerheide nach rechts von der Straße ab und geriet in den Straßengraben. Das Zugfahrzeug kippte auf die Seite, der Anhänger stürzte ebenfalls um. Dabei erlitt das im Anhänger befindliche Dressurpferd schwere Verletzungen und musste durch einen Tierarzt eingeschläfert werden. Die junge Fahrerin erlitt einen Schock und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Der zwölfjährige Hengst "Relampago do Retiro" ist das Top-Pferd der australischen Top-Reiterin Hayley Beresford. Die 33-Jährige hat laut Angaben auf ihrer Internetseite einen Stall in Lippetal. Ihr größter Erfolg zusammen mit "Relampago" war ein 18. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion