Paketdienstler klaut Goldschmuck im Wert von 350.000 Euro

KÖLN - Der Mitarbeiter eines Paketzustelldienstes am Köln/Bonner Flughafen hat aus diversen Päckchen Goldschmuck im Gesamtwert von etwa 350.000 Euro gestohlen. Der 38-Jährige flog auf, weil zwei Kollegen misstrauisch geworden waren, wie die Kölner Polizei am Sonntag mitteilte.

Dann bestätigte ein Metalldetektor den Verdacht: Der diebische Mitarbeiter hatte unter seiner Weste einen Plastikbeutel mit drei Kilogramm Feingold versteckt. Die Polizeibeamten fanden im Spind des Paketdienstmitarbeiters noch einen Beutel mit etwa einem Kilogramm Feingold darin. Bereits früher, so die Ermittlungen, hatte der Mann Schmuck ins Ausland gebracht und dort deponiert. Er nannte Schulden als Motiv für die Diebestour. Er sitzt in Untersuchungshaft.-dpa/lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare