1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Auto vom Stiefvater genommen: 16-Jähriger wird von Polizei gejagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Haverkamp

Kommentare

Wiesbaden BMW Polizei Verfolgungsjagd
Im Kreis Paderborn hat sich ein jugendlicher Fahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild). © Patrick Seeger / dpa

In Salzkotten nahe Paderborn (NRW) floh ein 16-Jähriger mit einem amerikanischen Pickup-Truck vor der Polizei. Es entwickelte sich eine hollywoodreife Verfolgungsjagd.

Paderborn/Salzkotten – Das Vehikel, mit dem ein 16-jähriger Teenager durch Salzkotten im westfälischen Kreis Paderborn fuhr, war allein schon auffällig. Doch zusätzlich war der junge Fahrer in dem „hochmotorisierten“ Pickup-Truck am Dienstagabend (8. Dezember) gegen 22 Uhr auch noch „deutlich zu schnell“ stadteinwärts unterwegs, was einer Streife auffiel, wie die Polizei laut owl24.de* mitteilt.

KreisPaderborn
Einwohner307.839
BundeslandNRW

Teenager flieht im Pickup-Truck vor Polizei Paderborn

Als der Pickup-Truck zusätzlich zur überhöhten Geschwindigkeit in einem Kreisverkehr an der Dr.-Krismann-Straße über den Bordstein der Mittelinsel fuhr, nahmen die Beamten im Streifenwagen die Verfolgung auf. Doch auf ihre Anhaltezeichen reagierte der Jugendliche nicht und setzte die Fahrt fort. Als er dann auf die Thüler Straße fuhr, gab er Gas und fuhr viel zu schnell durch das Thüler Feld zur Scharmeder Straße und bog dann auf die B1 in Richtung Paderborn ab, wo erst kürzlich ein Geisterfahrer einen Unfall verursachte und dann Fahrerflucht beging*.

Mehrfach schaffte es der Fahrer des Trucks, vor seinen Verfolgern zu fliehen, sodass die Polizisten ihn mehrfach aus den Augen verloren. Deshalb wurden zur Verstärkung ein Polizeihubschrauber und weitere Streifenwagen eingesetzt. Zum letzten Mal sahen die Beamten der Polizei Paderborn* den Pickup in Wewer, dann war er weg und nicht mehr aufzufinden.

Nach Verfolgungsjagd in Richtung Paderborn: Polizei ermittelt Raser

Noch während der Verfolgungsjagd durch Salzkotten überprüfte die Polizei Paderborn das Kennzeichen des Pickup-Trucks und konnte so den Halter ermitteln. Schnell fiel der Verdacht auf den 16-jährigen Stiefsohn des Besitzers. Diesen trafen die Beamten auch bei der ermittelten Adresse in Ostwestfalen* an, jedoch leugnete er die Tat zunächst und erfand eine fadenscheinige Ausrede. Diese konnte die Polizei schnell als unwahr entlarven und der Teenager gab alles zu.

Er erzählte der Polizei, dass er den Autoschlüssel von seinem Stiefvater heimlich genommen und sich auf eine Spritztour begeben hatte. Da er keinen gültigen Führerschein besitzt, sei er vor der Polizei geflohen. Dann habe er den Wagen auf einem Hinterhof in Wewer abgestellt und die Schlüssel in eine Mülltonne geworfen. Er zeigte den Beamten der Polizei Paderborn die Stelle und sowohl Fahrzeug als auch Autoschlüssel wurden konfisziert.

Darmstadt: Autofahrer flüchtet vor Kontrolle - Wilde Verfolgungsjagd
Die Verfolgungsjagd im Kreis Paderborn ging zum Glück glimpflich aus (Symbolbild). © Symbolbild: picture alliance / Frank Rumpenh

Auch den Motorradführerschein, den der jugendliche Raser besaß, wurde eingezogen. Auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen eines illegalen Einzelrennens zu. Offiziell wird dem 16-Jährigen „grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fortbewegen als Kfz-Führer zum Erreichen einer höchstmöglichen Geschwindigkeit“ vorgeworfen, wie die Polizei Paderborn mitteilt. (*Owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Auch interessant

Kommentare