1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

„Sie können stolz auf sich sein“: Polizei ehrt jungen Lebensretter

Erstellt:

Von: Sven Haverkamp

Kommentare

Im vergangenen Jahr rettete Paul Fischer aus Paderborn (NRW) einer Frau das Leben. Dafür wurde er nun geehrt.

Paderborn – Die Polizeibehörde Paderborn ehrt regelmäßig Zivilcourage und vorbildliches Verhalten „von Menschen, die sich im Kreis in einer Gefahrensituation oder bei einer Straftat in besonderer Weise für den Schutz des Lebens, der Gesundheit, des Eigentums oder den Erhalt der Rechtsordnung eingesetzt haben.“

Dieses Verhalten ist jedoch nicht mehr selbstverständlich, weswegen der Leiter der Kreispolizeibehörde Paderborn, Landrat Christoph Rüther, dazu übergegangen ist, diese Menschen persönlich zu ehren. Jüngst fiel die Wahl auf den erst 19-jährigen Paul Fischer. Er rettete im vergangenen Jahr einer Frau das Leben, wie owl24.de* berichtet.

StadtPaderborn
Einwohner148.126
BundeslandNRW

Paderborn (NRW): Jugner Mann rettet Frau das Leben

Paul Fischer bewies Zivilcourage und Mut, als er einer Frau (57) nach einem schweren Autounfall half. Diese wurde im September 2020 in Paderborn frontal von einem SUV erfasst* und dabei lebensgefährlich verletzt. Gemeinsam mit zwei weiteren Augenzeugen, die auf eigenen Wunsch nur schriftlich geehrt wurden, zögerte Fischer nicht, der Frau zur Hilfe zu eilen.

Die drei Zeugen um den 19-jährigen Paul Fischer aus Paderborn* sahen, dass die schwer verletzte Frau unter dem schweren Wagen eingeklemmt war und sich nicht aus eigener Kraft befreien konnte. Deshalb hoben sie das Fahrzeug gemeinsam an und zogen sie darunter hervor. „Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich alle drei anschließend um die Frau, der es heute wieder gut geht“, berichtet die Polizeibehörde.

Ein Foto von Landrat Christoph Ruether, Pressesprecherin Corinna Koptik und Paul Fischer
Paderborn: Landrat Christoph Rüther (l.), Pressesprecherin Corinna Koptik (m.) und Paul Fischer (r.). © Polizei Paderborn

„Sie können stolz auf sich sein“: Warme Worte vom Landrat des Kreises Paderborn (NRW)

Landrat Christoph Rüther fand nun lobende Worte für den jungen Mann, der im vergangenen Jahr in Paderborn eine Ausbildung zum Büromanager absolvierte. Aufgrund der derzeitigen rund um die Corona-Pandemie* sucht er jedoch eine Stelle:

„Sie können stolz auf sich sein. Sie haben hingesehen und gehandelt. Ihnen und den beiden anderen Helfern ist es zu verdanken, dass der verunglückten Frau schnell aus dieser überaus gefährlichen und lebensbedrohlichen Situation geholfen wurde!“

Christoph Rüther, Landrat des Kreises Paderborn (NRW)

Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit erhielt Paul Fischer aus Paderborn in Ostwestfalen* eine Urkunde und eine persönlich gestaltete Lampe, auf der neben seinem Namen auch das Datum der Hilfeleistung eingraviert ist. (*Owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Auch interessant

Kommentare