Opel Bochum legt Freischichten ein

BOCHUM - Beim Autobauer Opel in Bochum stehen die Bänder vorübergehend still. Ein Unternehmenssprecher sagte am Freitag auf Anfrage, dass für alle Mitarbeiter seit Donnerstagnachmittag Freischichten eingelegt worden seien.

Diese Maßnahme sei nicht ungewöhnlich in der Automobilindustrie. Sie ermögliche es dem Unternehmen, flexibel auf Nachfragschwankungen reagieren zu können. Am Montag sollen die Produktionsbänder wieder laufen.

Kurzarbeit zur Überbrückung der Nachfrageschwankungen könne das Unternehmen nicht beantragen, weil im Zusammenhang mit der geplanten Stilllegung des Werkes der Standort Bochum keine Perspektive mehr habe. Nach dem für Ende 2014 beschlossenen Aus des Werks verhandeln Betriebsräte und Unternehmensleitung in der Einigungsstelle derzeit über eine Fortführung von Teilen der Fertigung. Zu Details wollte sich der Sprecher nicht äußern. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare